Der erfolgreichste nachhaltige Aktienfonds des November investiert in Immobilienaktien. / Quelle: Fotolia

03.12.14 Fonds / ETF , Fonds des Monats

Sieben Prozent Wertzuwachs für den besten nachhaltige Aktienfonds im November

Etliche nachhaltige Aktienfonds haben im November kräftig zugelegt. Gleich acht Fonds dieser Kategorie gewannen im vergangenen Monat über sechs Prozent an Wert, 20 weitere mindestens drei Prozent. Dagegen hat jeder zehnte der 141 in Deutschland zugelassenen nachhaltigen Aktienfonds im November mehr als drei Prozent an Wert verloren. Die schwächste Entwicklung zeigte dabei der SUNARES - Sustainable Natural Resources mit einem Minus von fast acht Prozent. Das geht aus unserer Fondsdatenbank ECOfondsreporter hervor.

Fonds des Monats wurde mit einem Plus von 7,3 Prozent der Sarasin Sustainable Equity - Real Estate Global. Dieser nachhaltige Aktienfonds der J. Safra Sarasin AG aus Basel ist seit Herbst 2010 auf dem Markt und investiert weltweit in Unternehmen, deren Tätigkeit mehrheitlich auf den Immobilien-Sektor ausgerichtet ist, und in geschlossene Immobilien-Investmentfonds wie REITs (Real Estate Investment Trusts) oder andere vergleichbare Immobilienverwaltungsgesellschaften. Der Fonds notiert in US-Dollar, die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,25 Prozent. Für Fondsmanager Guy Mountain kommen nur Aktien von Unternehmen in Frage, die etwa durch öko-effizientes Management und Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern „einen Beitrag zur wirtschaftlichen und sozialen Nachhaltigkeit leisten“. Dabei stützt er sich auf die Analysen des hauseigenen Nachhaltigkeitsresearchs der J. Safra Sarasin AG.

Der Sarasin Sustainable Equity – USA verfügte zuletzt über ein Fondsvolumen von rund 52 Millionen Dollar. Das sind umgerechnet rund 42 Millionen Euro. Anfallende Gewinne werden nicht ausgeschüttet, sondern thesauriert, fließen also dem Fondsvermögen zu. Zu den größten Positionen im Portfolio des Sarasin Sustainable Equity – USA gehören etwa Immobilienaktien wie Mitsubishi Estate, Boston Properties und Simon Property Group. Der Fonds ist zur Hälfte des Fondsvermögens in den USA investiert und zu etwa einem Fünftel in Japan. Die europäischen Immobilienmärkte spielen für diesen Fonds nur eine Nebenrolle.

Wasseraktienfonds führt das Feld der Verfolger an

Der Variopartner SICAV - Tareno Waterfund R1 EUR landete in der Monatsauswertung der nachhaltigen Aktienfonds mit einem Plus von 6,6 Prozent auf dem zweiten Platz. Er wurde 2007 von Vontobel Management S.A. aus Luxemburg aufgelegt und hat seither rund 115 Millionen Euro an Fondsvolumen aufgebaut. Die jährliche Verwaltungsgebühr liegt bei 1,8 Prozent. Der Variopartner SICAV - Tareno Waterfund R1 EUR muss nur zu mindestens zwei Dritteln in Wasseraktien investieren. Daneben kommen für ihn auch Anteilscheine von Unternehmen aus anderen Sektoren in Frage. Zu den größten Positionen im Portfolio dieses Fonds zählen unter anderem American Water Works, Danaher und Pentair aus den USA , allesamt Wasseraktien, sowie der Finanzkonzern China Everbright International aus Hong Kong. Auch beim Tareno Waterfund handelt es sich um einen thesaurierenden Fonds.

Die zehn besten nachhaltigen Aktienfonds im November

* In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zunächst im Auftrag des NRW-Umweltministeriums; mittlerweile werden die in der Branche anerkannten Zahlen von ECOreporter.de als ein Ergebnis der eigenen fortlaufenden Marktuntersuchungen veröffentlicht. Als ECOreporter.de 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2013 belief sich das Volumen der 283 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 30,4 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x