Transport großer Windrad-Rotoeren von Siemens. / Quelle: Unternehmen

  Erneuerbare Energie

Siemens Energy erhält große Windkraft-Order aus Peru

Die Windmärkte in Lateinamerika sind auf Wachstumskurs. Das hat kürzlich der Weltwindkraftverband World Wind Energy Association (WWEA) in einem Marktreport festgestellt, über den ECOreporter.de ausführlich  berichtete, und das zeigt auch ein aktueller Großauftrag für die Windsparte von Siemens. Wie der Dax-Konzern mitteilt, soll Siemens Energy Anlagen mit insgesamt 97 Megawatt (MW) für einen Windpark in Peru liefern. Das Projekt Tres Hermanas nahe der Stadt San Juan de Marcona soll im Juli 2015 in Betrieb gehen. Siemens hat den Angaben zufolge zudem einen Service- und Wartungsvertrag über sechs Jahre abgeschlossen.

Hierbei handelt es sich um einen Nachfolgeauftrag für Siemens Energy. Die Deutschen hatten bereits in 2013 vom spanischen Entwickler Cobra Energia den Auftrag erhalten, einen ersten Windpark nahe der Stadt San Juan de Marcona mit Anlagen zu bestücken. Diese Order hatte Windturbinen mit einer Gesamtkapazität von 32,1 MW umfasst.

Das aktuelle Windkraftprojekt war von der peruanischen Regierung ausgeschriben worden. Die will verstärkt auf Erneuernare Energien und hierbei besonders auf Windkraft setzen, um die Abhängigkeit des Andenstaates von Erdgas zu verringern.

Nach Angaben von Siemens Energy Wind Power werden Fertigungsstandorte des Unternehmens in in den USA Rotorblätter und Maschinenhäuser für die Windräder produzieren, die das Unternehmen in Peru errichten soll.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x