Offshore-Windkraftanlage von Siemens. / Quelle: Unternehmen

09.08.15 Erneuerbare Energie

Siemens investiert massiv ins Geschäft mit Offshore-Windkraft

Siemens ist der führende Hersteller von Windkraftanlagen, die auf hoher See eingesetzt werden – offshore. So hat die Windsparte des DAX-Konzerns im ersten Halbjahr die meisten Offshore-Windräder geliefert, die im ersten Halbjahr 2015 in Europa ans Netz gegangen sind (hier  erfahren Sie mehr über die Entwicklung der europäischen Windkraft auf See).

Nun will Siemens weiter stark in dieses Geschäft investieren. Das Unternehmen gab bekannt, dass es in Cuxhaven für rund 200 Millionen Euro seine erste Wind-Offshore-Produktionsstätte in Deutschland bauen will. Geplant sei eine Fertigung für Maschinenhäuser für Windturbinen mit einer Leistung von sieben Megawatt (MW). Der Produktionsbeginn für die Komponenten ist für Mitte 2017 vorgesehen. Für die neue Fabrik sollen bis zu 1.000 neue Arbeitsplätze entstehen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x