Aufbau einer Offshore-Windkraftanlage von Siemens. / Quelle: Unternehmen

18.11.13 Erneuerbare Energie

Siemens liefert Anlagen für Windparks in der deutschen Nordsee

Der dänische Energieversorger DONG Energy hat für zwei Offshore-Windparks vor der deutschen Küsten insgesamt 97 Windenergieanlagen bei der deutschen Siemens AG bestellt. Wie der Dax-Konzern mitteilt, soll seine Windsparte Anlagen einer Leistung von je sechs Megawatt (MW) und einem Rotordurchmesser von 154 Metern für die Projekte Gode Wind 1 und Gode Wind 2 liefern. Die georderte Gesamtleistung der Windräder betrage 582 MW.

Die Windkraftwerke Gode Wind 1 (252 MW) und Gode Wind 2 (330 MW) entstehen vor der Nordseeinsel Juist rund 45 Kilometer vor der deutschen Küste in einer Wassertiefe von bis zu 34 Metern. Der Baubeginn ist für die erste Hälfte 2015 geplant, die Inbetriebsetzung für die zweite Jahreshälfte 2016. Außerdem soll Siemens den Angaben zufolge für einen Zeitraum von fünf Jahren auch den Service übernehmen.

Siemens ist einer der führenden Anbieter im Markt für Offshore-Windkraftwerke, bei der Netzanbindung sowie beim Offshore-Windservice. Das Unternehmen hat nach eigener Darstellung bislang weltweit Windturbinen mit einer Gesamtleistung von 3,9 Gigawatt (GW) auf See installiert. Derzeit summiert sich sein Auftragsbestand für Offshore-Projekte auf eine Kapazität von rund 5.000 MW. Für DONG Energy liefert Siemens bereits die Windenergieanlagen für das deutsche Projekt Borkum Riffgrund 1.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x