Windkraftanlage von Siemens. / Foto: Unternehmen

30.11.15 Erneuerbare Energie

Siemens rüstet schottische Windparks mit Anlagen aus

Die Windsparte von Siemens hat gleich drei Aufträge aus Großbritannien erhalten. Wie der Technologiekonzern mitteilt, wurden Windräder mit einer Gesamtleistung von 126 Megawatt (MW) für Projekte in Schottland bestellt. Sie seien für drei Projekte vorgesehen. Jeweils werde die Wartung und Instandhaltung der Windkraftanlagen übernehmen.

23 Windräder mit 69 MW soll Siemens den Angaben zufolge für den Dersalloch Windpark im Süden Ayrshires liefern. Auftraggeber ist der Projektentwickler ScottishPower Renewables. Die Installation der Anlagen ist für das Frühjahr 2016 geplant, die Übergabe für den Herbst 2016.

Für ScottishPower Renewables rüstet Siemens auch das Projekt Ewe Hill Projekts rund 15 Kilometer von Lockerbie mit Windkraftanlagen aus. Die insgesamt 22 Windturbinen mit einer Gesamtleistung von bis zu 51 MW sollen die Deutschen ebenfalls in 2016 errichten.

Für die Millour Hill Community Wind Co Ltd. liefert Siemens zwei Windräder nach North Ayrshire liefern, wo bereits sechs Windturbinen mit einer Leistung von jeweils 3 MW installiert sind. „Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit ScottishPower Renewables und Community Wind Power Limited fortzusetzen“, sagt Thomas Richterich, CEO Onshore der Siemens Wind Power and Renewables Division. „Mit einer Gesamtleistung von 126 MW liefern diese drei Projekte saubere Energie, die den Bedarf der schottischen Orkney und Shetland Inseln decken könnte.“
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x