19.03.13 Erneuerbare Energie

Siemens treibt Wellenkraftwerk-Technologie voran

Bei der Entwicklung der Wellenkraftwerk-Technologie hat der Münchner Technologiekonzern Siemens die nächste Stufe erreicht. Vor der Küste Großbritanniens, wo Siemens derzeit ein Wellenkraftwerk zu entwickelt, wird seit kurzem ein neues Modell eingesetzt, das leistungsstärker ist als der Vorgänger. Statt 1,2 Megawatt (MW) Stromproduktionskapazität sind es nun 2 MW, die die neuste Kraftwerksturbine SeaGen-S zu leisten im Stande ist.

Die Regierung von Wales genehmigte nach eigenen Angaben fünf dieser Turbinen, die zusammen ein 10 MW Kraftwerk bilden sollen, das 2015 in Betrieb gehen soll. Dann wäre es imstande 10.000 Haushalte mit Strom zu versorgen, hieß es. Die Rotoren der neuen Turbinen haben einen größeren Durchmesser als beim Vorgänger. Außerdem ist ein zusätzliches Rotorblatt integriert. Damit erscheinen sie wie Unterwasser-Windräder.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x