12.07.11 Nachhaltige Aktien , Erneuerbare Energie , Meldungen

Sind die fetten Jahre für Solarausrüster vorerst vorbei?

Die Ausrüster von Solarproduzenten gehen harten Zeiten entgegen. Davor warnen die Marktforscher der US-amerikanischen Solarbuzz. Sie gehen davon aus, dass die Hersteller von Solarzellen und -modulen ihre Investitionen in den Ausbau der Produktion in 2012 deutlich verringern, von geschätzten 14,2 Milliarden Dollar in 2011 auf 7,6 Milliarden Dollar.Sie hatten in den letzten Jahren massiv in den Ausbau der Produktionskapazitäten investiert.

Laut Solarbuzz stehen vor allem kleinere Hersteller mit weniger etablierten Marken angesichts hoher Überkapazitäten im weltweiten Solarmarkt vor großen Herausforderungen. Eine Marktbereinigung sei unausweichlich. Daher werde der Anteil der etablierten Markenhersteller bei den Investitionen in neue Produktionsanlagen bis 2015 auf etwa 70 Prozent weiter ansteigen. Solarausrüster müssten sich auf diese Entwicklung einstellen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x