Produktion bei Singulus Technologies: Die Unternehmensführung plant eine Kapitalerhöhung. / Foto: Singulus Technologies AG

27.11.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Singulus plant Kapitalerhöhung - Aktie auf Rekordhoch

Der Vorstand des Solarzulieferers Singulus Technologies AG will das Grundkapital der Gesellschaft aus Kahl am Main erhöhen. Die Pläne beflügelten die Singulus-Aktie am Montagvormittag.

Das Grundkapital in Höhe von derzeit knapp 8,1 Millionen Euro soll um bis zu 10 Prozent steigen: Und zwar durch die Ausgabe weiterer Inhaberstammaktien aus dem bestehenden genehmigten Kapital. Die neuen Aktien sollen im vierten Quartal 2017 platziert werden - unter Ausschluss des Bezugsrechts durch eine Investmentbank.

Auf der außerordentlichen Hauptversammlung am 29. November 2017 werde der Vorstand die Anteilseigner über die Pläne sowie die weiteren Zukunftsaussichten informieren, teilte Singulus mit. Die Mittel aus der Kapitalerhöhung sollen das Eigenkapital stärken und auch die Auftragseingänge finanzieren. Außerdem will Singulus den Eintritt in neue Marktsegmente finanziell absichern.

Finanzdienstleister kauft größeres Aktienpaket

An der Börse ging die Singulus-Aktie auf Steilflug. Der Aktienkurs kletterte um über 14 Prozent am Vormittag auf 14,0 Euro (Xetra-Handel, Stand: 27.11., 9:38 Uhr). Damit notiert sie auf einem Rekordhoch mit 180 Prozent Wertzuwachs auf Jahressicht,  nachdem zuletzt schwache Quartalszahlen für Enttäuschung gesorgt hatten.

Bereits am Freitag war der Kurs kräftig gestiegen, nachdem bekannt wurde, dass ein Finanzdienstleister aus Luxemburg eine größere Beteiligung an Singulus erworben hat. Die Gesellschaft IP Concept (Luxemburg) S.A. kaufte mehr als 3 Prozent des Grundkapitals am Maschinenbauunternehmen.

Singulus Technologies AG: ISIN DE000A1681X5 / WKN A1681X
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x