08.05.13

Singulus Technologies: Geschäftsverlauf im 1. Quartal

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Kahl am Main- Der SINGULUS TECHNOLOGIES Konzern erzielte im Berichtsquartal mit 22,8 Mio. € einen leicht höheren Umsatz als im Vorjahr (16,0 Mio. €). Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von -4,9 Mio. € (Vorjahr: -5,7 Mio. €) hat sich im Vergleich leicht verbessert. Der Auftragseingang im Berichtsquartal hat 15,6 Mio. € (Q1-2012: 55,7 Mio. €) erreicht. Hierbei war das Vorjahr wesentlich durch einen Auftrag über eine Silizium-Solar-Fertigungslinie im Gesamtvolumen von 20,2 Mio. € gekennzeichnet. Der Auftragsbestand verringerte sich seit Jahresende 2012 auf 32,9 Mio. € (31. Dezember 2012: 40,1 Mio. €). Insgesamt lag die Entwicklung im ersten Quartal 2013 im Rahmen unserer Erwartungen. Der schwache Solarmarkt sowie die saisonale Entwicklung im Optical Disc Segment haben die Entwicklung des Berichtsquartals maßgeblich beeinflusst.

Der Anstieg der Umsatzerlöse im ersten Quartal 2013 steht wesentlich im Zusammenhang mit einer deutlichen Erhöhung der Geschäftstätigkeit im Segment Halbleiter. Die Umsatzerlöse verteilen sich auf die drei Segmente Optical Disc mit 11,6 Mio. € (Vorjahr: 10,8 Mio. €) und Solar mit 7,1 Mio. € (Vorjahr: 5,2 Mio. €) sowie Halbleiter mit 4,1 Mio. € (Vorjahr: 0,0 Mio. €). Die Mitarbeiterzahl im SINGULUS Konzern hat sich von 400 Mitarbeitern per 31. Dezember 2012 um 16 Mitarbeiter auf 384 per 31. März 2013 reduziert.

Optical Disc
Wir sind weltweit der einzige Maschinenbauer, der Produktionseinrichtungen für 50 Gigabyte Blu-ray Discs anbietet. Für SINGULUS TECHNOLOGIES sind die weiteren Entwicklungen bei Nintendo, die erwartete Markteinführung und der einhergehende Markterfolg einer Microsoft Xbox mit eingebautem Blu-ray Disc Laufwerk wichtig. Hintergrund ist die Bedeutung der Blu-ray Discs als Medium für die jeweiligen Spiele und die daraus folgende Nachfrage nach weiteren Produktionsanlagen von SINGULUS TECHNOLOGIES.

Insgesamt hat sich unsere Projekttätigkeit bei Blu-ray Disc Produktionsanlagen leicht verbessert. Aufträge aus Asien und Amerika wurden in den letzten Tagen und Wochen verbucht.

Solar
Der Absatzmarkt für Anlagen zur Produktion von Photovoltaikzellen wird sich aus heutiger Sicht noch für eine geraume Zeit als schwierig erweisen.  SINGULUS TECHNOLOGIES wird zunehmend als Entwicklungspartner für hochleistungsfähige Solarzellen angefragt und seitens der führenden Solarzellenhersteller für die daraus resultierenden Anlagen als präferierter Maschinenlieferant herangezogen. Als eines von wenigen Unternehmen sind wir mit unseren Produktionsanlagen in der Lage, sowohl effizient arbeitende Fabriken für die Herstellung von CIS/CIGS Dünnschichtmodulen auszurüsten, als auch Einzelanlagen und schlüsselfertige Linien für die Herstellung der nächsten Generation kristalliner Solarzellen anzubieten.

Halbleiter
SINGULUS TECHNOLOGIES konnte 2012 mit sieben Anlagen für dieses Segment den besten Auftragseingang seiner Geschichte verzeichnen. Der Auftragsbestand an Anlagen wird derzeit durch uns gefertigt und an die Kunden ausgeliefert. Unsere Nano-Beschichtungstechnologie birgt ein hohes Potenzial in unterschiedlichen Anwendungsfeldern. Marktstudien namhafter Forschungsinstitute sagen insbesondere für MRAM Wafer ein starkes Wachstum für die kommenden Jahre voraus. SINGULUS TECHNOLOGIES ist hier mit seiner Anlagenplattform TIMARIS in einer besonders guten Startposition für das zu erwartende Wachstum.

Aussichten für das Geschäftsjahr 2013
SINGULUS TECHNOLOGIES ist technologisch führend mit seinen Maschinen und Anlagen in drei Anwendungsbereichen Optical Disc, Halbleiter und Solar. Derzeit rechnen wir damit, mit diesen Segmenten im Jahr 2013 gegenüber 2012 wieder im Umsatz wachsen zu können und das Geschäftsjahr im Konzern insgesamt mit einem leicht positiven operativen Ergebnis (EBIT) abzuschließen. Nach Berücksichtigung von Finanzierungskosten würde sich ein negatives Periodenergebnis unter IFRS im Konzern ergeben. Für diese Annahmen gehen wir jedoch von einem sehr deutlichen Umsatzwachstum im Segment Solar aus. Innerhalb der Segmente Optical Disc und Halbleiter erwarten wir im Moment einen eher leichten Umsatzanstieg.

Wir erweitern unser Produktportfolio auf Basis unserer Kernkompetenzen einerseits mit selbstentwickelten Maschinen und Anlagen und intensivieren unsere Anstrengungen für ein organisches Wachstum. Gleichzeitig beobachten wir die Märkte und prüfen Akquisitionsmöglichkeiten zur gezielten Verstärkung unseres Angebotsportfolios. Wir erwarten durch die erfolgreiche Umsetzung dieser Strategie eine Rückkehr auf den Wachstumspfad.
 

Kontakt:
Bernhard Krause
MetaCom GmbH
Bruchköbeler Landstrasse 37, D - 63452 Hanau    Tel.:     +49 [0]6181-98280-20
Fax:     +49 [0]6181-98280-10
E-mail: prkontakt@go-metacom.de
Phone: +49(0)641/68690-400
gert.fisahn@pvatepla.com
www.pvatepla.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x