Der EnerPlex™-Akku für das Smartphone von Ascent Solar. / Foto: Unternehmen

09.07.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Smartphone-Akkus bescheren Ascent Solar dickes Umsatzplus

Deutliche Umsatzanstiege im zweiten Quartal und im ersten Halbjahr 2015 erwartet der US-Photovoltaikhersteller Ascent Solar. Nach vorläufigen Berechnungen hat das auf felexible Dünnschichtsolartechnik spezialisierte Unternehmen aus Thornton in Colorado den Halbjahresumsatz gegenüber 2014 um 60 Prozent gesteigert, während sich der Quartalsumsatz gegenüber dem Vorjahrszeitrum sogar verdoppelte.

Ascent Solar habe das erste Halbjahr voraussichtlich mit 2,9 Millionen Dollar Umsatz beendet. Im zweiten Quartal sei der Umsatz auf 2,2 Millionen Dollar angewachsen, so die Verantwortlichen. Treiber dieser Entwicklung sei weiterhin die EnerPlex™-Reihe. Dabei handelt es sich um ultraleichte Solarakkus, die unter anderem für Smartphones geeignet sind.

Weil die zweite Jahreshälfte traditionell absatzstärker und die Auftragslage gut sei, sehe die Unternehmensführung Ascent Solar auf einem guten Weg, die anvisierte Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2015 zu erreichen, hieß es. In dieser Prognose sie geht davon aus, dass Ascent Solar zum Jahresende Umsätze zwischen 10 Millionen und 12 Millionen Dollar erzielt haben wird. Das würde einer Verdoppelung des Jahresumsatzes bedeuten.  eine Gewinnprognose machte die Unternehmensführung nicht bekannt.
Umsatzanstiege bringen Ascent Solar bislang nicht in die Gewinnzone
Bisher hat Ascent Solar trotz des dank der EnerPlex™-Technologie rasant steigenden Umsatzes  tiefrote Zahlen geschrieben. 2014 gelang es zwar den Umsatz von 1,3 Millionen Dollar im Vorjahr auf 5,3 Millionen Dollar zu vervielfachen. Zugleich sprang allerdings auch der Jahresverlust auf 33,9 Millionen Dollar nach 28,2 Millionen Dollar Defizit in 2013.
Schlagzeilen macht Ascent Solar auch, weil das US-Militär zu den wichtigen Kunden des Unternehmens gehört. Eine unbemanntes Kleinstflugzeug, eine so genannte Drohne, mit Dünnschichttechnologie von Ascent Solar hat unlängst Marktreife erlangt (mehr lesen Sie  hier).

Aktie ein „Pennystock“

Die Aktie von Ascent Solar erwischte einen positiven Start in den Handelstag an der Deutschen Börse. Bei Tradegade kletterte sie bis 8:16 um 10.34 Prozent auf 0,45 Euro. Damit ist sie noch 36,9 Prozent billiger als vor einem Monat und liegt 88,2 Prozent unter ihrem Kurs von vor einem Jahr. Den gestrigen Handelstag an der U-Börse Nasdaq beendete die Ascent-Solar-Aktie mit 8,7 Prozent Kursverlust bei 0,45 Dollar. Die Nasdaq hatte Ascent Solar in der Vergangenheit gerügt, weil der Aktienkurs zu lange unter einem Dollar gelegen hatte. ECOreporter.de  berichtete

Ascent Solar Technologies Inc.: ISIN US0436353090 / WKN A0KEZT
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x