Solarkonzern JA Solar konnte zwar Umsatz und Absatz seiner Solarmodule steigern, allerdings ging der Gewinn im dritten Quartal signifikant zurück. Im Bild Solarmodule des chinesischen Herstellers. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Solar-Aktie aus China: JA Solar erleidet Gewinneinbruch

Die chinesische JA Solar hat auch für das dritte Quartal 2016 starke Absatz- und Umsatzzahlen vermeldet. Allerdings ist der Nettogewinn deutlich gesunken, wie aus dem Quartalsbericht hervorgeht. "Die Ergebnisse im dritten Quartal lagen im Rahmen unserer Erwartungen", erklärte dazu Baofang Jin, Vorstandschef des Solarherstellers.

Demnach hat sich der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 9 Prozent bzw. umgerechnet 624,3 Millionen US-Dollar gesteigert. Beim Nettogewinn blieb JA Solar jedoch mit 6,6 Millionen Dollar deutlich hinter den Vergleichswerten zurück: Im Vorjahresquartal hatte der Nettogewinn noch bei 38,8 Millionen US-Dollar gelegen.

Zur Kompensation der rückläufigen Nachfrage nach Solarmodulen in China (wir haben in einer Serie über die Ursachen berichtet)  hat JA Solar seine Photovoltaik-Produkte stärker auf verschiedene internationale Märkte gebracht. Das eigene Projektgeschäft ist nach Unternehmensangaben intakt: Derzeit befänden sich Projekte mit etwa 40 Megawatt (MW) im Bau, für das kommende Jahr seien neue Anlagen mit 150 bis 200 MW in Planung. Kurzfristig sei einiger Gegenwind im Markt zu erwarten – wenn sich die Marktbedingungen wieder verbesserten, sei JA Solar aber gut positioniert für ein langfristiges Wachstum, zeigte sich Vorstandschef Jin überzeugt.

Auf Jahressicht hat die Solar-Aktie um ein Drittel verloren im Nasdaq, aktuell notiert sie bei 5,6 US-Dollar. Weitere Kursverluste sind mehr als wahrscheinlich. Solaraktien aus China sind weiter hochriskant, es drohen starke Einbrüche bei den Einnahmen.

Die Absatzprognose für das laufende Jahr senkte JA Solar etwas ab. Im dritten Quartal 2016 wurde ein Absatz von 1240,9 MW an größtenteils externe Kunden verbucht, gut zehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Für das vierte Quartal geht der chinesische Photovoltaik-Hersteller von einem Absatz zwischen 1200 und 1300 MW aus. Für das Gesamtjahr ergebe sich damit ein Absatz zwischen 4900 und 5000 MW, was unter den bisherigen Erwartungen von JA Solar liegt. Bislang war ein Absatz zwischen 5200 und 5500 MW avisiert worden.

JA Solar Holdings Co. Ltd.: ISIN US4660902069 / WKN A1J87E
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x