Solarpark mit Wechselrichtern von SMA Solar Technology AG: Wechselrichter wandeln Solarstrom in netzfähigen Wechselstrom um. / Foto: Unternehmen

01.08.17 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solar-Aktie SMA Solar Technology AG im Steilflug

Der Vorstand der SMA Solar Technology AG hat die Jahresprognose erhöht und damit einen Kurssprung der Solar-Aktie ausgelöst.  ECOreporter hatte risikobereiten Anlegern vor vier Monaten den Kauf der Aktie empfohlen. Seit diesem Aktientipp hat sich die Solar-Aktie im Xetra von 24,0 auf 35,1 Euro verteuert (Stand: 9:50 Uhr). Das ist ein Wertzuwachs von 46 Prozent. Allerdings hatten wir erst langfristig mit deutlichen Kurszuwächsen gerechnet und daher weniger risikofreudigen Anlegern nur zum Halten geraten.


Doch das laufende Geschäftsjahr hat sich für SMA Solar aus Niestetal bei Kassel weitaus besser entwickelt als erwartet. Der Vorstand des Herstellers von Wechselrichtern für Solaranlagen informierte am heutigen Dienstagmorgen über eine "starke Nachfrage in allen Märkten, insbesondere in der Region Asien-Pazifik (APAC)".

SMA-Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon erklärte dazu: "Im ersten Halbjahr 2017 entwickelte sich der Auftragseingang der SMA sehr positiv und belief sich auf das 1,4-Fache des Umsatzes. Unser Auftragsbestand erhöhte sich in den ersten sechs Monaten des Jahres um 25 Prozent und lag zum 30. Juni bei rund 673 Mio. Euro. Auch im Juli setzte sich der hohe Auftragseingang fort."

Jahresumsatz aus 2016 in Reichweite

Der Vorstand peilt nun für 2017 einen Umsatz von 900 Millionen bis 950 Millionen Euro an. Damit erscheint der in 2016 erreichte Jahresumsatz von 946,7 Millionen Euro wieder in Reichweite. Bislang hatte die Unternehmensführung nur 830 Millionen bis 900 Millionen Euro Jahresumsatz in Aussicht gestellt.

Auch der Gewinn soll nun erheblich besser ausfallen als bislang angenommen. Der Vorstand von SMA Solar hatte bislang nur ein Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) von 70 Millionen bis 90 Millionen Euro anvisiert, nach 141,5 Millionen Euro im Vorjahr. Nun rechnet er immerhin mit einem EBITDA in Höhe von 85 Millionen bis 100 Millionen Euro.

Fazit: Halten und Halbjahreszahlen abwarten

Die Aktie von SMA Solar hat sich heute bis 9:50 Uhr um 14,6 Prozent verteuert. Auf Jahressicht notiert sie aber immer noch rund 32 Prozent im Minus. Daher bekräftigen wir unsere Einschätzung, dass die Solar-Aktie weiteres Kurspotential hat.

Zwar ist die weitere Entwicklung des Solarmarktes noch immer unsicher, weshalb ein Ausbau der Beteiligung auch Risiken birgt. Wer die Aktie bereits besitzt und risikoscheu ist, sollte sie daher nur halten und zumindest die Halbjahreszahlen abwarten, die SMA Solar am 10. August vorlegen will.

Kurzfristig spricht aber vieles für ein Wachstum des Solarmarktes, von dem SMA Solar als ein weltweit führender Hersteller von Wechselrichtern für Solaranlagen profitieren dürfte.

SMA Solar Technology AG: ISIN DE000A0DJ6J9 / WKN A0DJ6J
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x