SolarEdge entwickelt zum Beispiel solche Monitoring-Tools, mit denen Besitzer von Solaranlagen deren Leistung überwachen können. / Foto: Unternehmen

15.02.18 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solar-Aktie: SolarEdge übertrifft die Erwartungen

Es gibt auch mal gute Nachrichten aus der Solar-Branche: SolarEdge aus Israel hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2017 die Erwartungen der Analysten übertroffen: Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn.

SolarEdge versorgt vor allem Solaranlagen auf Dächern mit Steuerungstechnik und erzielte damit ein kräftiges Umsatzplus: Die Erlöse lagen im vierten Quartal bei 189,3 Millionen Dollar - erwartet worden waren 180 Millionen Dollar.

Der Gewinn je Aktie erreicht bereinigt 0,85 Dollar statt wie prognostiziert 0,65 Dollar, die Brutto-Marge betrug satte 37,5 Prozent. Guy Sella, Gründer und CEO von SolarEdge, kommentierte die Zahlen: "Wir haben das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr 2017 mit Rekordergebnissen abgeschlossen."

Auf Jahressicht stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 24 Prozent auf 607,0 Millionen Dollar. Das Ergebnis je Aktie kletterte auf 1,85 Dollar (Vorjahr: 1,44 Dollar). Die Brutto-Marge lag im gesamten Jahr bei 35,4 Prozent - verglichen mit 32,8 Prozent im Vorjahr.

Positiver Ausblick auf erstes Quartal

Im laufenden Quartal des Geschäftsjahres 2018 rechnet SolarEdge mit einem Umsatz von 200 bis 210 Millionen Dollar, die Brutto-Marge soll im Bereich zwischen 36 und 38 Prozent angesiedelt sein.

Die Anleger zeigten sich angesichts dieser Aussichten erfreut. Sie trieben die Aktie im Tradegate-Handel um 4,2 Euro oder 14,5 Prozent nach oben - auf 33,9 Euro (Stand: 15.2., 11:02 Uhr).

SolarEdge Technologies Ltd.: ISIN US83417M1045 / WKN A14QVM
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x