SunPower errichtet auch Photovoltaik-Anlagen auf Stützpunkten der US-Luftwaffe, hier die Nellis Air Force Base im Bundesstaat Nevada. / Foto: SunPower

24.05.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solar-Aktie: SunPower startet Solarprojekt auf US-Luftwaffenstützpunkt

Baustart für eine Photovoltaikanlage von SunPower: Wie der Solarkonzern aus dem US-Bundesstaat Kalifornien mitteilte, hat er mit der Errichtung eines Solarkraftwerks auf einem Stützpunkt der US Air Force (Luftwaffe) begonnen.


Das Projekt auf der Vandenberg Air Force Base nahe der kalifornischen Stadt Lompoc soll nach seiner Fertigstellung eine Gesamtleistung von 28 Megawatt (MW) erreichen. Damit sei es dann das größte Solarenergie-System in der Air Force. Jährlich sollen rund 54.500 Megawattstunden Energie erzeugt werden. Der gesamte Strom werde vor Ort verbraucht, hieß es in der Mitteilung. Die US Air Force verfolgt das Ziel, 25 Prozent ihres benötigten Stroms aus Erneuerbaren Quellen zu beziehen.

Die Air Force Basis wird die von der Anlage erzeugte Energie im Rahmen eines 25-jährigen Stromabnahmevertrags erwerben. Wann das Solarkraftwerk in Betrieb gehen soll, wurde nicht mitgeteilt.

Solar-Aktie bleibt auf Jahressicht im Minus

SunPower leidet als großer Solarhersteller unter dem Preisverfall bei Solarmodulen infolge eines Überangebotes im Weltmarkt. Der Konzern ist zudem ein großer Solarprojektierer, doch die Umsetzung von Solarparks verlief zuletzt schleppend (mehr dazu lesen Sie hier).

In den vergangenen vier Wochen legte die Aktie von SunPower zwar über 19 Prozent zu und kostet aktuell 7,95 US-Dollar. Auf Jahressicht notiert die Solar-Aktie damit aber noch rund 52 Prozent im Minus (Nasdaq-Kurs, Stand 23.5.).

SunPower: ISIN US8676524064 / WKN A1JNM7
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x