Solar-Installationen von SunPower: Der US-Konzern hat sich eine Finanzierung gesichert, um neue Projekte zu entwickeln. / Foto: Unternehmen

06.10.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solar-Aktie SunPower: TGC finanziert großes Portfolio

Der Solarkonzern SunPower aus den USA hat eine Kooperation mit True Green Capital Management (TGC) vereinbart. TGC, ein Asset Manager, wird demnach neue Solarprojekte finanzieren und dafür insgesamt 140 Millionen Dollar zur Verfügung stellen, teilte SunPower mit. Die Vereinbarung habe eine Laufzeit von drei Jahren.

Die Summe von 140 Millionen entspreche in etwa einem Solarportfolio mit einer Gesamtleistung von 50 Megawatt (MW). SunPower will dieses Portfolio nach und nach aufbauen und dafür Projekte in verschiedenen Bundesstaaten entwickeln. Aktuell würden bereits Solaranlagen mit 5 MW in Massachusetts errichtet. TGC will die Projekte nach der Fertigstellung übernehmen.

Solar-Potential im Osten der USA

"Während der Energiebedarf in den USA steigt, stehen in vielen Bundesstaaten alte Kohle- und Atommeiler vor der Schließung. Wir sehen also hohes Potential darin, den Bedarf mit Solarenergie zu stillen. Dies gilt insbesondere für den Osten der USA, wo aggressiv in Photovoltaik investiert wird", sagte Panos Ninios von True Green Capital. 

Aktie noch immer auf Jahressicht im Minus

Auf die Solar-Aktie von SunPower wirkte sich der Deal bisher kaum aus. Sie kostete gestern vor Handelsschluss an der Nasdaq 7,18 Dollar und notierte damit fast 19 Prozent unter dem Vorjahreskurs.  In unserem Aktientipp von August erfahren Sie mehr über die Ursachen für die Kursschwäche.  

SunPower: ISIN US8676524064 / WKN A1JNM7
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x