16.02.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solar-Aktie: Yingli Green Energy droht das Börsen-Delisting

Der Solarkonzern Yingli Green Energy aus China hat eine Verwarnung von der New York Stock Exchange (NYSE) erhalten: Demnach erfüllt die Solaraktie nicht mehr die Notierungsstandards der New Yorker Börse. Die durchschnittliche Marktkapitalisierung des Unternehmens betrug an 30 aufeinanderfolgenden Börsentagen weniger als 50 Millionen US-Dollar. Auch das zuletzt ausgewiesene Eigenkapital lag unter den geforderten 50 Millionen Dollar. Damit hat Yingli gegen die Regeln der NYSE verstoßen und es könnte das Delisting drohen.

Um den Börsen-Ausschluss zu vermeiden, müssen die Chinesen innerhalb von 90 Tagen nach Erhalt der Mitteilung ein Konzept vorlegen: Darin müssen sie darstellen, wie sie die Börsenstandards künftig wieder einhalten wollen. Yingli Green Energy beabsichtigt, einen solchen Geschäftsplan innerhalb der Frist zu entwickeln und einzureichen. Falls die NYSE dem Plan nicht zustimmt, fliegt die Yingli-Aktie von der Börse, sie kann aber noch außerbörslich gehandelt werden.

Die Geschäfte von Yingli Green Energy leiden unter der eingebrochenen Nachfrage nach Solarmodulen in China.  Im dritten Quartal 2016 hatte Yingli auch deshalb einen rückläufigen Umsatz und einen Nettoverlust verbucht.  Trotz einer leichten Erholung im vergangenen Monat ist die Solar-Aktie von Yingli auf Jahressicht noch deutlich gefallen: Ihr Wert ging in dieser zeit um knapp 25 Prozent zurück. An der New York Stock Exchange notierte die Yingli-Aktie gestern vor Börsenschluss bei 2,8 Dollar.

Yingli Green Energy Holding Co. Ltd.: ISIN  US98584B2025 / WKN A2ACH0
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x