Der Firmensitz der Solar-Fabrik AG in Freiburg. / Bildquelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Solar-Fabrik AG steckt weiter in der Verlustzone fest

Das schwierige Marktumfeld in der Photovoltaikbranche Europas und internationaler Preisdruck aus Asien setzen die Solar-Fabrik AG aus Freiburg unter Druck. So erklärte der Unternehmensvorstand die jüngste Bilanzentwicklung der Solar-Fabrik AG.

Die Freiburger beendeten das Gesamtjahr 2013 nach eigenen Angaben mit 53,5 Millionen Euro Umsatz. Gemessen an der Vorjahresbilanz bedeutet das einen Rückgang um 36,1 Prozent. Dennoch gelang es der Solar-Fabrik AG, den Verlust vor Steuern und Zinsen auf Jahressicht deutlich zu senken. 9,9 Millionen Euro Defizit in 2013 stehen 20,5 Millionen Euro EBIT-Verlust in 2012 gegenüber. Und auf Konzernebene entstand ein Fehlbetrag von 9,8 Millionen Euro nach minus 20,4 Millionen Euro im Vorjahr. Die Bilanz des Vorjahres war noch erheblich stärker durch Abschreibungen auf Sachanlagen immaterielle Vermögensgegenstände und  Vermögensgegenstände belastet gewesen.

Verschlechtert hat sich das Neugeschäft der Solar-Fabrik AG. In 2013 erhielt das Unternehmen Aufträge im Wert von 60,1 Millionen Euro. 2012 waren noch Bestellungen für 93,6 Millionen Euro neu in die Auftragsbücher gekommen. Auch hier spiegle sich das schwierige Marktumfeld in ganz Europa wieder, so der Vorstand.

Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr bleibt düster. Der Vorstand geht laut Geschäftsbericht  davon aus, dass der Umsatz weiter rückläufig und  das EBIT weiterhin negativ ausfällt. Allerdings hofft die Unternehmensführung, zumindest den Absatz im Vergleich zu 2013 steigern zu können. Konkrete Zahlen prognostiziert der Vorstand nicht.

Vorstand verlässt das Unternehmen

Außerdem gab die Solar-Fabrik AG eine Umstellung im Vorstand bekannt. Martin Schlenk, bisher verantwortlich für Produktion, Einkauf und Logistik, wird das Unternehmen zum 31. Juli 2014 verlassen. Schlenk habe „aus persönlichen Gründen um die vorzeitige Auflösung seines Vertrages gebeten“, erklärte die Solar-Fabrik AG. Zu einer eventuellen Nachfolge äußerte sich das Unternehmen noch nicht.

Solar-Fabrik AG: ISIN DE0006614712 / WKN 661471
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x