27.10.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solar-Fabrik beendet Solarzellenproduktion und kündigt negatives Jahresergebnis an

Die Freiburger Solar-Fabrik AG steigt aus der konzerneigenen Produktion von Solarzellen aus. Wie sie bekannt gab, wird die Solarzellenfertigung der Tochtergesellschaft Solar Energy Power Pte. Ltd. (SEP) in Singapur zum Jahresende 2011 eingestellt. Die Solar-Fabrik AG hatte in 2006 90 Prozent der Anteile an der SEP erworben. Mit dem Wandel des Marktes zu einem dauerhaften Überangebot im Solarzellenbereich habe diese Beteiligung jedoch ihre strategische Bedeutung verloren, hieß es nun. Nach der einvernehmlichen Auflösung des letzten existierenden Wafer-Liefervertrags habe man nun die Bedingungen für den der Produktionsstopp zum Jahresende geschaffen. Die Solar-Fabrik AG will sich nun auf das Modulgeschäft sowie die neuen Geschäftssegmente Installation und Stromproduktion zu konzentrieren.

Das Unternehmen gab bekannt, dass der Ausstieg die Solar-Fabrik mit 2,6 Millionen Euro belasten und damit insgesamt in 2011 zu einem negativen Konzernergebnis führen wird. Am 10. November würden die aktuellen Quartalszahlen veröffentlicht.

Solar-Fabrik AG: ISIN DE0006614712/ WKN 661471
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x