04.08.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solar Millennium AG baut weiteres Parabolrinnen-Kraftwerk in Spanien

Die Solar Millennium AG aus Erlangen beginnt jetzt den Bau eines dritten solarthermischen Kraftwerkes im spanischen Andalusien. Wie das Unternehmen aus Erlangen mitteilte, hat sie über ihr Tochterunternehmen Marquesado Solar S.L. den Auftrag für die ersten Arbeiten an dem Projekt Andasol 3 in Auftrag gegeben. Unter Federführung von MAN Solar Millennium sollen die MAN Solar Millennium GmbH aus Essen und das spanische Anlagebauunternehmen Duro Felguera S.A. Energíja aus Gijón das Parabolrinnen-Kraftwerksbis Februar 2011 schlüsselfertig errichten. Die technologische Auslegung des Solarfeldes verantworte die Solar Millennium Technologietochter Flagsol GmbH aus Köln, hieß es weiter.

Andasol 3 entsteht in unmittelbarer Nachbarschaft zu seinen beiden im Wesentlichen baugleichen Schwesterprojekten Andasol 1 und 2, den ersten Parabolrinnen-Kraftwerken Europas. Sie wurden ebenfalls von Solar Millennium errichtet, Christian Beltle, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens: „Andasol 3 ist unser drittes Projekt, das wir in Spanien erfolgreich entwickelt haben und das nun in Bau geht. Mit der Realisierung dieses Solarkraftwerks setzt Solar Millennium zugleich einen wichtigen Meilenstein in der Unternehmensentwicklung: Erstmals decken wir bei diesem Projekt alle wichtigen Schritte entlang der Wertschöpfungskette solarthermischer Kraftwerke ab, von der Projektentwicklung und –finanzierung, über die Technologie und den Kraftwerksbau bis hin zum Kraftwerksbesitz. Wir haben damit eine sehr gute Ausgangsposition auch für
weitere Märkte.“
Über die Marktchancen für solarthermische Kraftwerke in Spanien berichteten wir ausführlich in einem Beitrag, zu dem Sie per Mausklick gelangen.


Solar Millennium AG: ISIN 0007218406

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x