26.08.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solar Millennium AG schließt Anteilsverkauf ab


50 Prozent der Anteile am Kraftwerksprojekt Ibersol hat die Solar Millennium AG aus Erlangen an die Ferrostaal AG in Essen verkauft. Ibersol ist nach ihren Angaben das vierte von Solar Millennium in Südspanien entwickelte Kraftwerksprojekt. Das Parabolrinnen-Kraftwerk soll mit einer Leistung von 50 Megawatt ab Herbst 2010 in der Provinz Extremadura entstehen und nach etwa zweieinhalb Jahren Bauzeit im Frühjahr 2013 ans Netz gehen.

Solar Millennium hat zugleich von der Beteiligungsgesellschaft Schweizer Cross Capital AG 25 Prozent der Anteile an der Projektgesellschaft Ibersol zurückerworben. Cross Capital hatte diese Anteile im Oktober 2009 von Solar Millennium erworben. Cross Capital verschafft sich nach eigenen Angaben mit dem Verkauf Liquidität für Beteiligungen an geplanten solarthermischen Kraftwerken in den USA. Solar Millennium verfolgt mit dem Rückkauf nach eigener Darstellung die Absicht, nach dem Vorbild des Solarkraftwerkprojekts Andasol 3 institutionellen Investoren den Einstieg in das Projekt Ibersol zu ermöglichen und einen Fonds für Privatanleger vorzubereiten.

Der Anteilsverkauf an Ferrostaal stehe derzeit noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes, teilt Solar Millennium mit. Zusätzlich müsse noch die Übertragung von Anteilen an der Projektgesellschaft Ibersol auf eine deutsche Vorschaltgesellschaft nach spanischem Recht rechtswirksam eingetragen werden. Beides werde innerhalb weniger Wochen erwartet. Weitere aufschiebende Bedingungen oder Gremienvorbehalte bestehen demnach nicht. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Bau von mindestens einem Solarkraftwerk mit 242 Megawatt Leistung am Standort Blythe in den USA soll laut dem Unternehmen aus Erlangen noch 2010 beginnen. Von der US-Behörde zur Verwaltung staatseigener Ländereien sei jetzt die Umweltstudie für den Standort Blythe veröffentlicht worden. Damit habe man einen weiterer Meilenstein auf dem Weg zur endgültigen Genehmigung der geplanten Solarkraftwerke erreicht, so das Unternehmen. Der Abschluss des Verfahrens werde für Oktober erwartet.

Solar Millennium AG: ISIN DE0007218406 / WKN 721840
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x