07.01.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solaraktie Yingli Green Energy bleibt an der New Yorker Börse gelistet

Die kriselnde Yingli Green Energy hat den Rauswurf aus dem Börsenhandel an der New Yorker Börse (NYSE) verhindert. Wie der Solarkonzern aus dem chinesischen Baoding mitteilt, hat ihm die US-Börse nun offiziell bestätigt, dass er wieder die Kriterien für ein Listing erfüllt. An der NYSE notierte Aktien müssen mindestens mit einem US-Dollar gehandelt werden. Nach massiven Kursverlusten hatte der Anteilsschein von Yingli diese Mindestvoraussetzung im Sommer nicht mehr erfüllt, worauf die Börse mit dem Delisting drohte, Yingli aber sechs Monate Gnadenfrist einräumte. Seither hat die Aktie etwas zulegen können und notierte wie erforderlich an 30 aufeinanderfolgenden Handelstagen über der Mindestmarke.

Die Chinesen kämpfen aber weiter mit großen Schwierigkeiten. Yingli muss kurzfristig Verbindlichkeiten in Höhe von 1,6 Milliarden US-Dollar bedienen. Dabei laufen die Geschäfte schlecht. Der Konzern gab im Dezember bekannt, dass er das dritte Quartal 2015 mit 450 Millionen Dollar Verlust im operativen Geschäft beendet hat. Der Nettoverlust des Quartals war mit 66,7 Millionen Dollar beinahe viermal höher ausgefallen als im Vergleichszeitraum 2014 (wir  berichteten).

Yingli Green Energy: ISIN US98584B1035 / WKN A0MR90
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x