04.06.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solaranlagen von Capital Stage übertreffen Stromertragsprognosen

Die Solaranlagen der Capital Stage AG aus Hamburg haben im Mai  wesentlich mehr Strom erzeugt als erwartet. Das teilt die Capital Stage AG mit. Die Anlagen im Portfolio der Betreiberin von Erneuerbare-Energie-Anlagen haben demnach 15 Prozent mehr Energie produziert als zuvor prognostiziert. Außerdem brachen die Solaranlagen der Capital Stage AG einen Rekord: Am 25. Mai 2012 - dem Freitag des Pfingstwochenendes - erzeilten sie mehr als eine halbe Million Kilowattstunden Strom. Dieser Tag und das gesamte am Pfingstwochenende waren deutschlandweit Rekordtage der Photovoltaikstromproduktion.

Ein wolkenloser Himmel und  ein günstiger Sonnenstand sorgten dafür, dass die Solaranlagen Deutschlands erstmals 22.000 Megawatt Gesamtleistung erbrachten, das entspricht in etwa der Leistung von 22 Atomkraftwerken. Schon im Vorjahr hatte das photovoltaikfreundliche Wetter für 15.000 MW Solarstromleistung in Deutschland geführt.

Die Capital Stage AG verfügt nach eigenen Angaben über  Windkraft und vor allem Solaranlagen mit zusammen 106 MW Leistungskapazität. Diese Kraftwerke sind an verschiedenen Standorten in Europa angesiedelt, unter anderem in Deutschland und Italien.

Capital Stage AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609 500   

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x