25.07.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarausrüster Meyer Burger meldet Umsatzeinbruch

Die weltweite Krise der Photovoltaikbranche trifft auch den Solarausrüster Meyer Burger Technology AG aus Baar in der Schweiz. Die vorläufigen Kennzahlen des Konzerns weisen für das erste Halbjahr 2012 einen herben Umsatzeinbruch aus.

Verglichen mit der ersten Jahreshälfte 2011 sank der Umsatz um 47 Prozent auf 307 Millionen Schweizer Franken (CHF), das sind umgerechnet 255,6 Millionen Euro. Nach 154,8 Millionen CHF Gewinn vor Zinsen Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in den ersten sechs Monaten des Vorjahres soll das EBITDA dieses Zeitraums nun zwischen 3 und 5 Millionen CHF (2,5 und 4,2 Millionen Euro) liegen. Zum Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) machte Meyer Burger noch keine Angaben.

Dem Unternehmen zufolge haben die weiter bestehenden Überkapazitäten bei den Modul- und Solarzellenherstellern weltweit die Nachfrage nach entsprechender Produktionstechnologie von Meyer Burger gedrückt. Entsprechend habe sich die Auftragslage schwach entwickelt. Nach Neuaufträgen im Wert von 787,6 Millionen CHF (655,8 Millionen Euro) weist die nicht testierte Halbjahresbilanz zum Ende Juni Neuaufträge im Wert von 670 Millionen CHF (knapp 546 Millionen Euro) aus. Der Auftragsbestand schrumpfte von 1,24 Milliarden CHF (1,03 Milliarden Euro) auf 670 Millionen CHF (557,8 Millionen Euro).  Der Umsatzrückgang und Aufwendungen im Zusammenhang mit begonnenen Restrukturierungs- und Kosteneffizienzmaßnahmen hätten schließlich das EBITDA belastet, hieß es.

Vorherzusagen, wann die Überkapazitäten auf Herstellerseite abgebaut sein werden und sich die Marktlage damit auch für Solarausrüster wie Meyer Burger entspanne, sei schwierig, so der Vorstand (Opens external link in new windowdieser Beitrag von ECOreporter.de geht näher auf die schwierige Marktlage der Solarausrüster ein). Vor diesem Hintergrund erwarte die Konzernspitze für das Gesamtjahr 2012 zwischen 600 und 800 Millionen CHF Umsatz (500 und 666 Millionen Euro).

Ebenso wie  Meyer Burger hat auch deren deutsche Tochtergesellschaft Roth & Rau AG vorläufige Halbjahreszahlen veröffentlicht. Der Solarausrüster aus Hohenstein-Ernstthal hat seine Verluste trotz eines Umsatzrückgangs demnach deutlich minimieren können. Lesen Sie dazu Opens external link in new windowdiese Original-Meldung des Unternehmens.

Meyer Burger Technology AG: ISIN CH0108503795 / WKN A0YJZX  

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x