19.12.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarausrüster Meyer Burger meldet verstärkte Nachfrage aus Asien

Der Solarausrüster Meyer Burger aus der Schweiz verzeichnet eine hohe Nachfrage aus Asien für seine MB-PERC Upgrade-Zell-Technologie. Laut dem Unternehmen aus Thun im Kanton Zug können Hersteller von Solarzellen damit deren Effizienz und Leistung steigern. Mit den in den letzten Wochen und Tagen erhaltenen Aufträgen aus China und Taiwan für diese Zelltechnologie seien die Produktionskapazitäten für Zell-Equipment am Standort des Technologie- und Produktecenter in Hohenstein bei der Tochtergesellschaft Roth & Rau AG bereits bis ins 2. Quartal 2015 ausgelastet, teilte Meyer Burger dazu mit. Die Auslieferung der verschiedenen Systeme erfolge im Verlauf des ersten und zweiten Quartals 2015.

Die Nachricht beflügelte die Aktie der Schweizer, die vor allem an der Swiss Exchange gehandelt wird. Dort legte sie am Morgen bis 10 Uhr um fast zwölf Prozent auf 6,3 Schweizer Franken zu. Zuvor hatte sich der Anteilsschein von März bis Dezember von über 18 auf nur noch fünf Franken verbilligt, nachdem die anhaltende Auftragsebbe die Geschäfte des Unternehmens weiter belastet hatte. Offenbar sehen die Börsianer nun Anzeichen dafür, dass der Aufschwung der Solarhersteller nun auch positive Auswirkungen auf Solarausrüster wie Meyer Burger haben kann. In Frankfurt notiert die Aktie des Unternehmens heute um 10 Uhr bei 5,3 Euro und damit rund 40 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Meyer Burger Technology AG: ISIN CH0108503795 / WKN A0YJZX
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x