11.12.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Anleihen / AIF

Solarausrüster Singulus kauft Unternehmensanleihen zurück

Der Solarausrüster Singulus Technologies AG aus Kahl am Main kauft einen Teil seiner 2012 begebenen Unternehmensanleihen zurück. Das Rückkaufprogramm, mit dem maximal Schuldverschreibungen im Wert von drei Millionen Euro zurückgekauft werden sollen, hat heute begonnen und will Singulus spätestens am 31. März 2012 beenden.

Die Anleihe ist mit 7,75 Prozent fest verzinst und läuft noch bis 2017. Als Singulus das Wertpapier im März des laufenden Jahres auf den Markt brachte, warb der Solarausrüster an einem einzigen Tag das gesamte Anleihevolumen von 60 Millionen Euro ein (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete) Der Vorstandsvorsitzende Dr.-Ing. Stefan Rinck wies darauf hin, dass das ursprüngliche Ziel der Anleihe, nämlich eine Wachstumsfinanzierung für die Solarsparte von Singulus, weiterhin bestehen beleibe und dass ein Teil der eingeworbenen Mittel schon entsprechend verwendet werde.

Zudem erklärte Rinck: „Unsere Bilanz ist stabil und ist mit einer Eigenkapitalquote von rund 40 Prozent nach wie vor sehr solide. Zum 30. September 2012 betrug die Liquidität von Singulus 65,4 Millionen Euro. Damit sind wir ausreichend ausgestattet und wir nutzen diese Liquidität für internes und externes Wachstum in den nächsten Jahren.“

Singulus Technologies ist auf Anlagen zur Beschichtung von Solarmodulen und Tonträgern wie Blue-Rays spezialisiert.

Singulus Technologies AG: ISIN DE0007238909 / WKN 723890

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x