Die US-Streitkräfte setzen stark auf Photovoltaik. SolarCity hat zahlreiche Militärbasen in den USA mit Dachanlagen ausgerüstet. / Foto: Unternehmen

03.09.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SolarCity sammelt neues Kapital ein

SolarCity, Projektierer von Dachsolaranlagen aus San Mateo in Kalifornien, hat nach eigenen Angaben mit einer großen Finanzinstitution einen Fonds eingerichtet, der Investitionen in Solarprojekte in einem Umfang von 400 Millionen US-Dollar ermöglichen soll. Das Geschäftsmodell von SolarCity ist kapitalintensiv. Es schließt mit seinen Kunden Leasing- und Kreditverträge ab, die so ihre Solaranlagen bei SolarCity langfristig abzahlen. Das führt dazu, dass das Solarunternehmen zunächst stark investieren muss, um sich für die Zukunft einen möglichst hohen Zufluss aus diesen Verpflichtungen der Kunden zu sichern.

Außerdem setzt SolarCity auf Expansion. Der erste Markt außerhalb der USA, den die Amerikaner konkret ins Auge gefasst haben, ist Mexiko (mehr lesen Sie  hier). Der Dachsolaranlagenprojektierer hat auch für das zweite Quartal 2015 tiefrote Zahlen veröffentlicht (ECOreporter.de  berichtete).



SolarCity Inc.: ISIN US83416T1007 / WKN A1J6UM

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x