Teslas Batteriespeicher "Powerwall": Der Konzern hat sein Produktspektrum deutlich erweitert. Nun folgte die Umbenennung. / Foto: Tesla

03.02.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SolarCity-Übernahme: Tesla Motors ändert Konzernnamen

Tesla hat sich offiziell umbenannt: Bislang firmierte das Unternehmen unter "Tesla Motors, Inc.". Nun wurde der Name nun offiziell zu "Tesla, Inc." geändert. Eine entsprechende Änderung hat der Elektroauto-Hersteller aus den USA bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht. Bereits zu Beginn des vergangenen Jahres habe Tesla alles in die Wege geleitet, um die Namensänderung zu vollziehen, darunter den Kauf der Internetdomain Tesla.com, vermeldete das Unternehmen.

Ein Grund für die Umbenennung dürfte die Übernahme von SolarCity sein: Durch den Zusammenschluss hat sich das Produktportfolio des Fahrzeugbauers aus Kalifornien deutlich vergrößert. Unter anderem werden demnächst Solar-Dachziegel unter der Marke Tesla vertrieben. Die Marke des Photovoltaik-Anbieters SolarCity soll künftig gänzlich verschwinden. 

Tesla vertreibt zudem Batteriespeicher wie die Powerwall oder das Powerpack, welche ebenfalls nicht mit der Automobilindustrie zusammenhängen.  Hingegen war der Absatz von Elektroautos im vierten Quartal 2016 rückläufig (wir berichteten).  Während man zu Beginn das Ziel hatte "Die Beschleunigung des Übergangs zu einer nachhaltigen Mobilität" zu realisieren, lautet Teslas neues Ziel: "Die Beschleunigung des Übergangs zu nachhaltiger Energiegewinnung." Das gab das Unternehmen in seinem Online-Magazin bekannt.

Tesla Inc.: ISIN US88160R1014 / WKN A1CX3T
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x