Die auf Dachsolaranlagen spezialisierte Vivint Solar ist ein Großkunde des Wechselrichterherstellers Solaredge. Dessen Geräte wandeln Solarstrom in Wechselstrom um. Beide Unternehmen profitieren vom Solarboom in den USA. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

SolarEdge mit starker Bilanz - Solaraktie schwächelt

SolarEdge erreichte nach eigenen Angaben im nun abgeschlossenen Geschäftsjahr 2016 einen großen Gewinnsprung. Der seit 2015 in den USA an der Börse gelistete Wechselrichterhersteller aus Israel, hat das Geschäftsjahr bereits am 30. Juni beendet.

Laut der nun veröffentlichen Bilanz verzeichnete SolarEdge einen Jahresumsatz von knapp 490 Millionen Dollar. Das ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 50,7 Prozent. Das Betriebsergebnis sprang von 28,3 Millionen auf 71,8 Millionen Dollar. Der Nettogewinn vervielfachte sich von 21,1 Millionen auf 76,6 Millionen Dollar.

Das Unternehmen mit Stammsitz in Hod Hascharon ist auf Steuerungstechnik für kleine Solaranlagen spezialisiert. Großkunden sind SolarCity und Vivint Solar aus den USA, die sich Solaranlagen auf Privathäusern errichten. Im Vergleich zur deutschen SMA Solar Technology AG ist SolarEdge nur ein kleiner Fisch. Die Deutschen sind Weltmarktführer bei Solar-Wechselrichtern und ihr Jahresumsatz ist mit rund einer Milliarde Euro, also umgerechnet 1,116 Milliarden Dollar, mehr als doppelt so groß.

SolarEdge zeichnet sich zwar durch ein sehr starkes Wachstum aus. Die Solaraktie schwankt aber sehr stark. An der Nasdaq notiert sie heute mit 18 Dollar um 34 Prozent unter dem Vorjahreskurs. Die Aktie von SMA gab in diesem Zeitraum nur neun Prozent nach (lesen Sie unseren aktuellen  Aktientipp (Link entfernt)  mit einer Einschätzung der Aktie von SMA Solar Technology AG).

SolarEdge Technologies Ltd.: ISIN US83417M1045
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x