22.04.13 Anleihen / AIF

Solarfonds nimmt Freiglächenanlage in Betrieb

Auf einem ehemaligen Militärflughafen in Templin in Brandenburg hat der Solarprojektierer Belelectric das nach seinen Angaben größte Dünnschicht-Freiflächen-Solarkraftwerk Europas ans Netz gebracht. Insgesamt wurden in Templin über 1,5 Millionen Dünnschichtmodule des Produzenten First Solar sowie 114 Zentral-Wechselrichter des Herstellers SMA verbaut. Das Solarkraftwerk erzeugt in einem einzigen Jahr mehr als 120 Millionen Kilowattstunden Strom, was dem Jahresverbrauch von knapp 36.000 Haushalten entspricht. Es wird dadurch ein jährlicher Ausstoß von rund 90.000 Tonnen des klimaschädlichen Treibhausgases CO2 vermieden.


Die Belectric Solarkraftwerke GmbH aus Kolitzheim, die bis Ende 2010 unter dem Namen Beck Energy GmbH firmierte, hat das Großprojekt für den geschlossenen Solarfonds Deutschlandportfolio V umgesetzt. Für ihren bislang fünften Solarfonds sammelt die Commerz Real Fonds (CFB) Beteiligungsgesellschaft mbH aus Düsseldorf derzeit Anlegerkapital ein. Investoren können sich ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio beteiligen. ECOreporter.de hat das Beteiligungsangebot einenm ECOanlagecheck unterzogen

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x