28.07.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarfun meldet Vertriebserfolge in Italien - Delisting von Londoner Börse angestrebt

Ein Doppelschlag ist dem chinesischen Solarkonzern Solarfun in Italien gelungen. Wie das Unternehmen aus Shanghai bekannt gab, hat GranSolarGhella, SrL für ein Projekt im südlichen Italien Solarmodule mit einer Gesamtleistung von sechs Megawatt (MW) bestellt. Die Lieferung werde im 2. Halbjahr 2010 erfolgen. Bereits für das 3. Quartal habe die T.R.Z. Tozzi Renewable Energy S.p.A. Solarmodule bei Solarfun geordert, ebenfalls im Umfang von sechs MW. Über finanzielle Details machte der Solarkonzern keine Angaben.

Weiter informierte Solarfun über Anträge der Unternehmensführung für die Hauptversammlung am 20. August. Demnach strebt sie unter anderem die Zustimmung für das Delisting von der Londoner Börse AIM (Alternative Investment Market). Dort war ihr 2006 das Börsendebüt im Westen gelungen. Laut Solarfun rechnet sich diese Börsennotierung mittlerweile nicht mehr, die Aktie werde mittlerweile vor allem an der New York Stock Exchange gehandelt, wo sie im Januar 2008 debütierte.

Vor wenigen Tagen berichteten wir über eine Kaufempfehlung für die Aktie von Solarfun. Per Opens external link in new windowMausklick gelangen Sie zu dem Beitrag.

Solarfun Power Holdings Co. Ltd.: ISIN US83415U1088 / WKN A0LGDE
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x