01.09.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

solarhybrid AG erhält weiteren Großauftrag

Die solarhybrid AG aus Markranstädt hat mit FinowTower II einen weiteren Großauftrag erhalten. Auf Teilflächen des ehemaligen Militärflughafens Eberswalde-Finowfurt in der Gemeinde Schorfheide entsteht Unternehmensangaben zufolge das größte Solarstrom-Kraftwerk Europas. Die solarhybrid AG wurde von der Gesellschaft „Deutscher Solarfonds Stabilität 2010 GmbH & Co. KG“ mit der Erstellung der zusätzlichen 60,2 Megawatt peak (MWp) beauftragt. Der Auftrag hat ein Volumen von 111,5 Millionen Euro, womit der Auftragseingang im laufenden Jahr über 360 Millionen Euro liegt.

Nachdem solarhybrid im letzten Jahr das Solarstrom-Kraftwerk FinowTower I mit einer Leistung von 24,3 MWp fertiggestellt hat, erhöht sich die Gesamtleistung um 60,2 MWp auf 84,5 MWp .

solarhybrid erwartet nun für 2011 einen Umsatz am oberen Ende der bisher genannten Prognosespanne von 300 bis 350 Millionen Euro. Auch beim Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) werde nun das obere Ende der Prognose von 10 bis 15 Millionen erwartet.

FinowTower soll noch dieses Jahr fertiggestellt werden. Der symbolische Spatenstich erfolgt am 1. September 2011. Suntech, SMA und Mounting Systems liefern die Schlüsselkomponenten, Enerparc und Conecon sind für Planung und Montage beauftragt.

Bei der „Deutscher Solarfonds Stabilität 2010 GmbH & Co. KG“ handelt es sich um einen von der Altira AG initiierten Fonds. Das Fremdkapital stellt die Commerzbank AG bereit.

solarhybrid AG: ISIN DE000A0LR456 / WKN A0LR45
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x