22.03.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarkonzern errichtet Großprojekt in Thailand

In Thailand hat der Bau eines Solarparks mit 3 Megawatt Leistung begonnen. Dabei handle es sich um das größte für kommerzielle Nutzung vorgesehene Photovoltaikraftwerk des Landes, teilt der Hamburger Solarkonzern Conergy AG mit. Er realisiert das Großprojekt, das in in Ayutthaya 70 Kilometer entfernt von Bankog errichtet wird, im Auftrag von Yanhee Solar mit dem thailändischen Partner Annex Power. Eigenen Angaben zufolge übernimmt Conergy die Entwicklung, die Beschaffung der Komponenten und die Generalaufsicht über das Photovoltaik-Projekt.

Nach seiner Fertigstellung zum Ende dieses Jahres werde der Solarpark rund  4.471 Megawattstunden Solarstrom (MWh) jährlich produzieren, so das Unternehmen. Geplant sei die Errichtung in zwei Bauabschnitten. Der erste Teil des Parks, der das bislang größte privat geführte Photovoltaikkraftwerk Südostasiens werden soll, werde voraussichtlich noch im zweiten Quartal des laufenden Jahres mit 1 MW Leistung ans Netz gehen, kündigten die Norddeutschen an. "Das Projekt ist ein Meilenstein für Conergy in Asien und stärkt unsere Position im thailändischen Solarmarkt", so Marc Lohoff, Geschäftsführer von Conergy im asiatisch-pazifischen Raum und dem Mittleren Osten. Zum finanziellen Rahmen des Großprojekts äußerte er sich nicht.

Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x