27.10.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarkonzern legt Rekordzahlen vor

In den ersten neun Monaten 2009 ist der Umsatz des börsennotierten Düsseldorfer Solarkonzerns systaic AG um 50 Prozent gewachsen. Laut dem TecDAX-Unternehmen kletterte er nach vorläufigen Berechnungen von 128,7 Millionen Euro (2008) auf 193,1 Millionen Euro. Das dritte Quartal sei mit 72,2 Millionen Euro Umsatz das stärkste seit Gründung des Unternehmens gewesen. Wie systaic weiter mitteilt, lag das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) nach den ersten neun Monaten bei 9,2 Millionen Euro (2008: 6,2 Millionen Euro), die EBIT-Marge betrug 4,8 Prozent (2008: 4,8 Prozent).

Bei einer Konzern-Bilanzsumme von 177 Millionen Euro (Stichtag: 30. September 2009) belief sich die Eigenkapitalquote auf 39 Prozent. Die Nettofinanzverschuldung sei seit Ende 2008 um ein Drittel auf 43,8 Millionen Euro reduziert worden.

Laut Heiko Piossek, Finanzvorstand der systaic, profitierte das Unternehmen von den gesunkenen Komponentenpreisen und der allgemeinen Marktentwicklung. Im Gesamtjahr 2009 soll der Konzernumsatz auf 300 Millionen Euro wachsen (Vorjahr: 199 Millionen Euro). Die EBIT-Marge soll weiterhin bei 7 Prozent liegen.

Die systaic-Aktie verlor in Frankfurt im Tagesverlauf 1,57 Prozent auf 6,25 Euro (15:21 Uhr).

systaic AG: ISIN DE000A0JKYP6 / WKN A0JKYP
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x