04.08.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarkonzern profitiert vom Boom im zweiten Quartal

Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis hat der in München ansässige Solarkonzern Centrosolar Group AG im zweiten Quartal erzielt. Der Umsatz war mit 124 Millionen Euro mehr als doppelt so hoch wie im Vorjahresquartal. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 12,9 Millionen Euro deutlich über dem bisherigen Quartalsrekord.

Das Nettoergebnis von 13 Millionen Euro im ersten Halbjahr entspricht einem Ergebnis pro Aktie von 0,64 Euro.

Die deutliche Erweiterung der Produktionskapazitäten für Solarmodule im April von 110 Megawatt peak (MWp) auf derzeit rund 155 MWp reichte noch immer nicht aus, um die hohe Nachfrage vollständig zu bedienen, teilt das Unternehmen mit. Erwartet wird nunmehr ein Umsatz für das Jahr 2010 von über 370 Millionen Euro.

Die mangelnde Verfügbarkeit hochwertiger Zellen habe in den vergangenen Wochen zu einem Anstieg der Einkaufspreise geführt. Vor diesem Hintergrund sei im dritten Quartal mit einer sinkenden Rohmarge zu rechnen, so Centrosolar. Da aber die genaue Höhe und Dauer der Margenreduzierung noch nicht ausreichend genau abgeschätzt werden kann, bleibt der Vorstand bis auf weiteres bei der zuletzt festgelegte EBIT-Prognose von 24 bis 28 Millionen Euro.

Centrosolar Group AG: WKN 514850 / ISIN DE0005148506

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x