Renewable Energy Corp. stellt Module und Solarzellen in Singapur her. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen, Anleihen / AIF

Solarkonzern REC kündigt Kapitalmaßnahmen an

Neue Kapitalmaßnahmen sollen der norwegischen Renewable Energy Corporation bei Sanierung des finanziell angeschlagene Unternehmens helfen. Dazu hat der Solarkonzern aus Sandvika nun eine neue Wandelanleihe angekündigt, über die er 110 Millionen Dollar (82,7 Millionen Euro) einwerben will. Die Anleihen sind mit 6,5 Prozent fest verzinst und laufen noch bis 2018. Sie können zum Stückpreis von 3,60 Norwegischen Kronen (0,46 Euro) je Aktie in Aktien umgetauscht werden, teilen die Norweger mit. Ein Teil des frischen Kapitals solle als Bar-Rücklage dienen. Nach Angaben der Unternehmensführung ist das Interesse an der Zeichnung der Anleihe schon jetzt größer als das Angebot.

Zugleich habe REC eine Große Tranche Anleihen, die 2014 fällig werden zurückgekauft. Insgesamt seien 79 Millionen Euro in diesen Rückkauf investiert worden. Damit seien noch 81,2 Millionen Euro dieser 2014-Anleihe offen, die im kommenden Jahr fällig werden.

Die Transaktionen stehen allerdings noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung einer außerordentlichen Hauptversammlung, die für den 6. September 2013 anberaumt ist. Gibt diese ihren Segen, kommt die Anleihe am 13. September auf den Markt.

Sowohl die Aktionäre als auch die Anleihegläubiger stehen allerdings noch vor einer deutlich tiefgreifenden Entscheidung. REC plant nämlich, die Siliziumsparte und die Solarsparte voneinander zu trennen. REC Solar soll dabei komplett an die bestehenden Aktionäre  verkauft werden und danach ein nahezu Schuldenfreies Solarunternehmen sein (ECOreporter.de berichtete).

Renewable Energy Corporation ASA (REC): ISIN NO0010112675 /WKN A0BKK5
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x