04.11.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarkonzern REC macht Kasse

Der norwegische Solarkonzern Renewable Energy Corporation (REC) hat erneut der Auflösung eines langfristigen Liefervertrages für Wafer zugestimmt. Zum Ausgleich kassiert er als Entschädigung von dem ungenannten Kunden 370 Millionen Norwegische Kronen ausgezahlt. Das sind umgerechnet rund 48 Millionen Euro. Laut dem Unternehmen mit Hauptsitz in Sandvika  wird die Zahlung im vierten Quartal 2011 bilanzwirksam.

REC hatte erst im September durch die Auflösung eines langfristigen Liefervertrags für Solarwafer eine Entschädigung im Umfang von 40 Millionen Euro erhalten. Der Solarkonzern hatte zwischen 2006 und 2008 etliche solcher Vereinbarungen geschlossen. Durch den starken Preisverfall sind diese Verträge für die Kunden sehr unattraktiv geworden. Die Norweger wiederum haben hohe Unkosten durch Stillegungen von Produktionsstätten und ihnen kommen daher derartige Zuflüsse von Kapital offenbar sehr gelegen.

Renewable Energy Corporation ASA: WKN A0BKK5 / ISIN NO0010112675
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x