27.10.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarkonzern REC meldet Gewinneinbruch - Aktie unter Druck

Einen starken Gewinneinbruch hat der Solarkonzern Renewable Energy Corporation ASA (REC) im 3. Quartal erlitten. Wie das norwegische Unternehmen bekannt gab, ist der Quartalsumsatz zwar um 13 Prozent auf 2,2 Milliarden Norwegische Kronen (NOK) gewachsen. Das sind umgerechnet 263 Millionen Euro. Der Gewinn je Aktie von positiven 2,2 NOK fiel jedoch auf negative 1,52 NOK und damit noch schwächer aus als im 2. Quartal. Dort hatte der Solarkonzern einen Verlust je Aktie in Höhe von 1,2 NOK verbucht.

Auch beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) schrieb REC im 3. Quartal rote Zahlen. Nach einem Quartalsgewinn von 537 Millionen NOK steht nun ein Minus von 665 Millionen NOK zu Buche. Das sind umgerechnet knapp 80 Millionen Euro. Das operative Ergebnis vor Steuern und Abschreibungen (EBITDA) fiel mit 429 Millionen NOK oder 51,3 Millionen Euro um 40 Prozent niedriger aus als im Vorjahreszeitraum. Die EBITDA-Marge schrumpfte von 37 auf 20 Prozent.

Der Solarkonzern führt das schwache Ergebnis auf eine Fülle von Faktoren zurück, unter anderem auf eine schwache Auslastung der Waferproduktion, Aufwendungen für das Hochfahren neuer Fertigungslinien und Abschreibungen auf Lagerbestände.


Die REC-Aktie geriet zum Börsenstart in Frankfurt gleich unter Druck. Sie verlor bis 10 Uhr 4,4 Prozent auf 4,8 Euro. Auf Jahressicht hat sie sich damit um über 20 Prozent verbilligt.


Renewable Energy Corp. ASA: WKN A0BKK5 / ISIN NO0010112675

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x