Solarmodule von Renesola im Einsatz. / Foto: Unternehmen

12.09.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarkonzern ReneSola setzt auf Solarboom in Indien

ReneSola, Solarkonzern aus China, setzt verstärkt auf den Absatzmarkt Indien. Dort wächst die Nachfrage stark.

Renesola ist erst seit drei Jahren im indischen Solarmarkt vertreten. Das Solarunternehmen aus Shanghai hat nach eigenen Angaben dort aber für Kunden bereits Solarmodule mit einer Gesamtkapazität von 650 Megawatt (MW) installiert, davon allein rund 250 MW im ersten Halbjahr 2016. Bis März 2017 will Renesola in Indien weitere 450 MW ausliefern und damit die Marke von einem Gigawatt (GW) überspringen. Zum Vergleich. Im Geschäftsjahr 2015 hatte der Konzern Module mit insgesamt 1,6 GW an Kunden ausgeliefert.

Renesola ist verstärkt in Indien aktiv, weil im Heimatmarkt China die Solarförderung zur Jahresmitte gekappt wurde und daher die Nachfrage für Solartechnik eingebrochen ist. Im Nachbarland Indien dagegen setzt die die Regierung dagegen weiter stark auf den Ausbau der Solarstromproduktion und unterstützt ihn mit attraktiver Förderung. Um Fördermittel in Indien beanspruchen zu können hat Renesola in Indien ein dort eingetragenes Tocherunternehmen gegründet. Das Marktforschungsunternehmen GTM Research sagt für das laufende Jahr in Indien einen Photovoltaik-Zubau um 127 Prozent auf 3,6 GW voraus.

ReneSola Ltd.: ISIN US75971T1034 / WKN A0NBAR
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x