Windräder von Vestas. Der US-Solarkonzern setzt bei seinem Einstieg in die Windkraftbranche unter anderem auf Turbinen des Weltmarktführers. / Foto: Vestas

09.01.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarkonzern SunEdison deckt sich mit Windrädern ein

Der Einstieg des US-Solarkonzerns SunEdison in das Geschäft mit Windenergie nimmt weiter Form an: Das Unternehmen aus St. Peters in Missouri gab nun bekannt, es habe Verträge zum Kauf von Windrädern mit bis zu 1.600 Megawatt (MW) Leistungskapazität unterzeichnet, die für Windkraftvorhaben in den USA bestimmt seien. Den Betrieb der Windparks werde die eigenständig börsennotierte Betreibertochter TerraForm Energy übernehmen, kündigten die Amerikaner an.

Der Kauf  markiert den nächsten Schritt  des Solarkonzerns ins Windgeschäft. Erster Schritt war die derzeit noch laufende Übernahme des Windkraftprojektierers First Wind Mitte November 2014 (mehr dazu lesen Sie  heir (Link entfernt)). Ein Teil der jetzt bestellten Windräder soll vom dänischen Hersteller Vestas kommen. Dieser hatte zum Jahreswechsel einen entsprechenden Auftrag mit Erweiterungsoption bekannt gegeben (ECOreporter.de  berichtete (Link entfernt)). 

SunEdison: ISIN US86732Y1091 / WKN  A1WZU6
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x