Eine Solaranlage von SunPower auf einen Luftwaffenstützpunkt der US-Streitjräfte. / Foto: Unternehmen

30.10.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarkonzern SunPower meldet Gewinneinbruch im 3. Quartal

Der US-Solarkonzern SunPower Corp. aus San José in Kalifornien erzielte in den ersten neun Monaten 2014 mehr Gewinn als im Vorjahreszeitraum. Das dritte Quartal fiel trotz eines Umsatzanstiegs schwächer aus als im Vorjahr. Das geht aus der nun veröffentlichten Bilanz hervor.

Die börsennotierte Tochtergesellschaft des französischen Ölriesen Total SA beendete die ersten drei Quartale des laufenden Jahres mit 1,86 Milliarden Dollar Umsatz. Gemessen am Vorjahreszeitraum bedeutet das einen Rückgang um 0,3 Prozent. Der Nettogewinn des ersten Dreivierteljahres kletterte um 51,8 Prozent auf 111,2 Millionen Dollar oder 0,72 Dollar je Aktie.

Deutlich schlechter fiel das dritte Quartal 2014 aus. Hier verbuchte SunPower zwar 0,8 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn lag mit 32 Millionen Dollar jedoch 70,4 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresquartals. Verschiedene einmalige Sondereffekte in Höhe von 14,4 Millionen Dollar hätten das Ergebnis beeinträchtigt, so Firmenchef Tom Werner dazu. Der Quartalsgewinn je Aktie fiel auf 0,20 Dollar je Aktie.

Für das vierte Quartal 2014 erwartet die Unternehmensführung unverändert zwischen 575 und 625 Millionen Dollar Umsatz und 0,15 bis 0,30 Dollar Gewinn je Aktie. Das Gesamtjahr soll der Prognose zufolge mit knapp 2,6 Milliarden Dollar Umsatz und 1,25 bis 1,40 Dollar je Aktie beendet werden.

SunPower Corp: ISIN US8676524064 / WKN A1JNM7
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x