08.03.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarkonzern Suntech erlitt in 2011 starke Verluste

Der chinesische Solarkonzern Suntech Power Holdings Co. Ltd. hat im vierten Quartal sowie im Gesamtjahr Verluste hinnehmen müssen. Das geht aus dem veröffentlichen Geschäftsbericht für 2011 hervor. Demnach hatte das Unternehmen aus Wunxi im vierten Quartal 2011 einen Umsatz von 629 Millionen US-Dollar erzielt, was einen mehr als einen 30-prozentigen Umsatzrückgang gegenüber dem vierten Quartal 2010 (945,1 Millionen Dollar) bedeutet. Der Verlust im gleichen Zeitraum lag bei 136,9 Millionen Dollar. Im vierten Quartal des Vorjahres war der Konzern mit 358,6 Millionen noch deutlich in den schwarzen Zahlen.

Auch auf Jahressicht hat Suntech deutliche Verluste gemacht. Zwar konnte der Umsatz von 2,9 Milliarden auf 3,146 Milliarden Dollar erhöht werden. Der Verlust betrug jedoch satte 633, 3 Millionen Dollar. Im Jahr 2010 hatte der Solarkonzern mit 197,2 Millionen noch deutlich im Plus gelegen.

Den deutliche Umsatzrückgang sowie die tiefroten Bilanzzahlen erklärte Suntech mit den eingebrochenen Marktpreisen für Photovoltaik-Module sowie einem starken Nachfragerückgang. Für 2012 plant Suntech, Photovoltaikmodule mit einer Gesamtkapazität von 2,1 bis 2,5 Gigawatt auszuliefern. In diesem Jahr lag diese Menge bei einer Nennleistung von 2,096 Gigawatt. Weitere Prognosen gab der chinesische Solarkonzern nicht ab.

Suntech Power Holdings Co. Ltd: ISIN US86800C1045 / WKN A0HL4L
    

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x