07.01.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarkonzern verkauft fertige Projekte mit 5,7 Megawatt Leistung

Den Verkauf der bayerischen Solarparks Dettenhofen und Oberostendorf meldet die Tochter der börsennotierten Conergy AG, Conergy Deutschland GmbH. Das Unternehmen veräußerte die beiden Solarparks mit über 5,7 Megawatt Leistung demnach an ein deutsches Emissionshaus. Das Investitionsvolumen der Parks liege im zweistelligen Millionenbereich, so Conergy. Mit der Fertigstellung der beiden Großprojekte sei man mit insgesamt 16 Großprojekten im Umfang von über 38 Megawatt an süddeutschen Standorten vertreten.

Wie es weiter heißt, wurden die Anlagen bereits im November an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Die Unternehmenstochter Conergy Services GmbH übernehmen für beide Parks die technische Betriebsführung. Jan Hofferbert, Teamleiter Technical Management bei Conergy: "Wir betreuen derzeit Projekte im Umfang von rund 80 MWp in ganz Deutschland und sind froh, mit den neuen Projekten die technische Betriebsführung für weitere 5,7 MWp zu übernehmen."

Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x