Bauarbeiten an einem Solarpark in Kalifornien: In China wurden 2016 die meisten neuen Photovoltaik-Anlagen aufgestellt. Prozentual stieg die Solarstromleistung in den USA aber noch stärker. / Foto: First Solar

26.01.17 Erneuerbare Energie

Solarmarkt legt im vergangenen Jahr weltweit kräftig zu

Die weltweite Solarstromleistung ist 2016 stark angestiegen. Sie erhöhte sich auf insgesamt 300 GW. Das teilte der Bundesverband Solarwirtschaft in Berlin auf Basis eigener Berechnungen mit. Ihm zufolge wurden im vergangenen Jahr neue Solaranlagen mit zusammen 70 Gigawatt (GW) neu errichtet. Das ist gegenüber 2016 eine Steigerung des Zubaus um 30 Prozent.

"Die Nutzung von Solarenergie hat in vielen Ländern der Welt an Fahrt aufgenommen. Weltweit wächst der Energiehunger und immer mehr Regierungen und Investoren entscheiden sich für saubere Energieformen", erläuterte dazu Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW-Solar). "Zunehmend fällt die Investitionsentscheidung vorrangig aus wirtschaftlichen Erwägungen", betonte Körnig. Er verwies auf eine aktuelle Studie des Weltwirtschaftsforums, wonach Photovoltaik in mehr als 30 Ländern bereits so günstig ist, dass sie dort bereits ohne Förderung wirtschaftlich betrieben werden kann. In immer mehr Ländern sei es wirtschaftlicher, in Solar- und Windkraftanlagen zu investieren als in Kohlekraftwerke.

Europäische Märkte spielen weltweit nur noch eine Nebenrolle

Laut der PV Market Alliance (PVMA), einem internationalen Zusammenschluss von Solar-Experten aus Asien, Europa, Nord- und Lateinamerika, war China in 2016 abermals der größte Absatzmarkt für Solarmodule. Dort seien Solaranlagen mit zusammen rund 34 GW neu installiert worden, also fast die Hälfte des weltweiten Zubaus von 70 GW, den Auch die PVMA ermittelt hat. In China wurde damit 26 Prozent mehr Solarstromleistung errichtet als im Vorjahr.

Mit deutlichem Abstand auf China verzeichnete der US-amerikanische Solarmarkt  mit rund 13 GW Zubau in 2016 das zweitgrößte Wachstum, nach rund sieben GW im 2015. Auf Rang 3 folgte Japan mit rund 9 GW, nach knapp elf GW Plus im Vorjahr. Einen starken Sprung von zwei auf fünf GW legte Indien hin und kletterte auf Rang 4. Zum Vergleich: Deutschland, lange der wachstumsstärkste Solarmarkt der Welt, erreichte nur ein Plus von rund einem GW. Insgesamt erreichte Europa laut der PVMA in 2016 nur 6,5 GW an neu installierter Solarstromkapazität.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x