07.01.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarmodulhersteller steigert Umsatz in 2009 um vier Prozent

Eine Umsatzsteigerung um vier Prozent beziehungsweise 15 Millionen Euro meldet der Oldenburger Solarmodulhersteller aleo Solar AG für das Geschäftsjahr 2009. Nach vorläufigen Berechnungen ist damit der Umsatz auf 375 Millionen Euro gestiegen. Der Auslandsanteil am Umsatz beträgt einer Mitteilung zufolge rund 25 Prozent.

Nach einem verhaltenen ersten Halbjahr zog das Geschäft ab Juli deutlich an, teilt das Unternehmen mit. Vorstandsvorsitzender Jakobus Smit: „Tragende Säule dieses Ergebnisses ist die strategische Ausrichtung der aleo solar AG als Premium-Modulhersteller mit klarem Fokus auf den Solarfachhandel und Installateure in Europa. Mit rund 148 Megawatt haben wir über 45 Prozent mehr aleo-Module ausliefern können als im Vorjahr.“

Für 2010 liegen bereits Rahmenverträge von mehr als 60 Megawatt alleine von deutschen Kunden vor. Die vollständigen Umsatz- und Ergebniszahlen für das Geschäftsjahr 2009 sollen am 25. März 2010 veröffentlicht werden.

Die Aktie notierte in Frankfurt um 0,65 Prozent im Plus bei 9,36 Euro (9:03 Uhr). Vor einem Jahr betrug der Kurs 6,02 Euro.

aleo solar AG: WKN A0JM63 / ISIN DE000A0JM634

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x