Eine Crowdfunding-Kampagne zu einem Solarpark in Deutschland ist im Endspurt. / Bild: Fotolia (Thaut)

  Anleihen / AIF

Solarpark-Crowdfunding auf der Zielgeraden

Kurz vor Torschluss hat eine Crowdinvestment-Kampagne zu einem laufenden deutschen Solarpark rund 83 Prozent des angestrebten Geldanlagebetrages bei Privatanlegern eingeworben. Das meldet die österreichische Sonneninvest AG, die den 2010 in Betrieb gegangenen Solarpark Langenbogen in Halle an der Saale im Herbst 2013 übernommen hatte. Sonneninvest werde die Einnahmen aus dem Crowdfunding zur Refinanzierung des Eigenkapitalanteils der Anlage nutzen.


Am morgigen Mittwoch, 24. September 2014, soll die Investitionsphase beendet werden. Bislang haben Sonneninvest (23. September 2014, 12:56 Uhr) zufolge 301 Privatanleger rund 416.500 Euro investiert. Ziel der Kampagne ist es 500.000 Euro einzuwerben. Als jährliche Verzinsung der Beteiligung stellt der Initiator 4,5 Prozent in Aussicht. Die Laufzeit der Beteiligung beziffert Sonneninvest auf sieben Jahre bis 2021. In sonnenreichen Jahren könne die Verzinsung auf bis zu 5,0 Prozent steigen, so die Sonneninvest AG. Die Kampagne läuft auf der Crowdfunding-Plattform Econeers.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x