Deutsches Photovoltaikprojekt: Für die Solaranlaihe wurde ein Solarpark in Rheinland-Pfalz übernommen. / Foto: Fotolia

  Anleihen / AIF

Solarpark für Ökostrom-Anleihe von abakus gekauft

Ein erstes großes Investment für ihre laufende Grünstrom-Anleihe meldet die  a|S Kraftwerke 2. GmbH & Co. KG. Die größere von zwei zur Übernahme vorgesehenen Solaranlagen in Deutschland ist demnach jetzt gekauft und bereits bezahlt.  Der Verkäufer dieses Solarparks ist selbst Anteilseigner an der a|S Kraftwerke 2. GmbH & Co. KG.
Es handelt sich den Angaben zufolge um eine Solarfarm im rheinland-pfälzischen Polch, das zugleich Stammsitz der Verkäuferin Sybac Solar GmbH ist. Der Solarpark ist seit Dezember 2011 in Betrieb. Er kommt nach Angaben der a|S Kraftwerke 2. GmbH & Co. KG auf 12,8 Megawatt (MW) Leistungskapazität, die sich auf eine Fläche von 23 Hektar Land verteilen. Gekauft hat ihn die Anleihe-Emittentin für die Beteiligung a|S Impact Bond Photovoltaik-Portfolio 15/20 A.  Zum Kaufpreis machte das Unternehmen keine Angaben. Allerdings war laut Prospekt zur Anleihe sollten für den Kauf rund 7,4 Millionen Euro aufgewendet werden.
Das zweite bereits länger feststehende Investitionsziel ist ein Solarpark mit neun MW Gesamtkapazität auf 14 Hektar Landfläche in Kaisersesch. Die Anlage gehört ebenfalls der Sybac Solar GmbH. Sie ist demnach seit 2012 in Betrieb. Wann dieses Geschäft abgeschlossen wird, ist noch offen.  „In Kürze“ hieß es dazu jetzt von der a|S Kraftwerke 2. GmbH & Co. KG. Zudem seien weitere nicht näher benannte Investitionsziele identifiziert, hieß es weiter. Ein Teil der geplanten Investitionen wird über langfristige Bankfinanzierungen gedeckt.
Die Anleihe a|S Impact Bond Photovoltaik-Portfolio 15/20 A wird unter anderem von der GLS Bank vertrieben. Die Anleihe ist mit fünf Jahren Laufzeit bis Mitte Januar 2020 ausgestattet. Der jährliche Zinssatz für die Anleger soll 3,5 Prozent pro Jahr betragen. Einsteigen können Anleger ab 20.000 Euro.  Die a|S Kraftwerke 2. GmbH & Co. richtet sich mit dem Angebot an Privatanleger und ausdrücklich auch an Stiftungen.  Anders als andere Anleihen ist eine Börsennotiz für die Anleihe a|S Impact Bond Photovoltaik-Portfolio 15/20 A nicht vorgesehen. Hinter der Emittentin der Anleihe stehen zum einen das Emissionshaus abakus SachWerte GmbH aus Grünwald bei München und die Sybac Solar GmbH. Beide halten 50 Prozent an der Emittentin. Lesen Sie auch diesen  aktuellen ECOanlagecheck (Link entfernt) zum Angebot.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x