Französischer Solarpark. / Quelle: Siemens

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Solarprojektierer Solairedirect leitet Börsengang ein

Die Pläne für einen Börsengang des französischen Solarprojektierer Solairedirect SA werden konkret. Das Börsendebüt soll am 30. April an der Pariser Euronext erfolgen. Die Aktienemission kann nach Unternehmensabgaben ein Volumen von bis zu 386 Millionen Euro erreichen. Die Preisspanne für die Anteilsscheine wurde auf 16 Euro bis 21,50 Euro festgelegt. Die Zeichnungsfrist für das französische Angebot begann am gestrigen 16. April und endet voraussichtlich am 29. April.

Nach eigenen Angaben Solairedirect betreibt oder baut aktuell 57 Photovoltaik-Kraftwerke mit 487 Megawatt (MW) auf vier Kontinenten. Der Schwerpunkt liegt dabei mit rund 392 MW auf dem Heimatmarkt Frankreich, ergänzt um rund 72 MW MW in Indien, 21 MW im Mittleren Osten und Afrika sowie über ein MW in Lateinamerika. Mit den Einnahmen aus dem Börsengang will das Unternehmen seinen finanziellen Spielraum erweitern und in weitere Solarprojekte investieren.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x