11.02.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarprojektierer verkauft ein Megawatt an Fondsgesellschaft

Ein Solarprojekt in Sainte-Maxime nahe der Côte d'Azur hat der Hamburger Solarprojektierer Colexon Energy AG verkauft. Wie er bekannt gab, hat die Fondsgesellschaft tnp Mitteldeutsche Verwaltung & Treuhand GmbH das Projekt übernommen. Sie habe mit Colexon einen Rahmenvertrag zur Abnahme von Anlagen bis zu 15 Megawatt peak (MWp) bis Mitte 2011 geschlossen .

Die Anlage erstreckt sich über 1,8 Hektar Freifläche. Verbaut wurden 5.600 kristalline Module von Moser Baer. Produziert werden sollen 1,4 Millionen Euro Kilowattstunden pro Jahr.

Colexon intensiviert nach eigenen Angaben das internationale Engagement in Frankreich, Tschechien und Italien. Auf diese Weise passe sich der Projektierer den erwarteten Veränderungen auf dem deutschen Markt an, wo die Solarstromvergütung deutlich absinken soll.


Colexon Energy AG: ISIN DE0005250708 / WKN 525070
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x