09.08.12 Erneuerbare Energie

Solarsparte von Sharp macht große Verluste

Die Solarsparte des japanischen Technologieriesen Sharp aus Oska machte dem Konzern im ersten Quartal 2012 (Bilanzstichtag 30. Juni) bilanziell keine Freude. Der Umsatz im Segment Solarzellenproduktion ging um 18,2 Prozent auf umgerechnet 543 Millionen Dollar zurück. Zugleich stieg der Verlust in diesem Bereich um knapp 45 Prozent auf 88 Millionen Dollar. Insgesamt vervielfachte sich der Nettoverlust des Quartals auf 1,76 Milliarden Dollar. Um die Solarsparte wieder auf Kurs zu bringen werde Sharp sich in diesem Bereich stärker auf den japanischen Heimatmarkt konzentrieren, teilte das Unternehmen mit.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x