Nachhaltige Aktien, Meldungen

Solarunternehmen Sinosol AG verschiebt Börsengang

Die Stuttgarter Sinosol AG verschiebt ihren für heute geplanten Börsengang. Wie das Unternehmen meldet, ist der Grund dafür das „aktuell volatile Kapitalmarktumfeld“. Man halte grundsätzlich an dem Vorhaben fest, an den Kapitalmarkt zu gehen, heißt es.

Die Sinosol AG ist ein Anbieter von Photovoltaik-Systemen sowie Projektierer und Entwickler von schlüsselfertigen Solarparks. Zusätzlich vertreibt das Unternehmen Komponenten von Photovoltaik-Anlagen an Großhändler, Projektentwickler und Einkaufsorganisationen.

Verschiedene Experten hatten in den letzten Tagen von der Zeichnung der Aktie abgeraten. So hieß es im Magazin GoingPublic, der vorbörslichen Handel zeige keine Aussicht auf Zeichnungsgewinne (ECOreporter.de berichtete). Im aktuellen Newsletter der Zeitschrift Nebenwerte Journal heißt zu Sinosol: „Das KGV in der Mitte der Preisspanne erscheint mit Blick auf den Boom bei Solartiteln gerade noch vertretbar.“

Sinosol AG: ISIN DE000A0JEQK6 / WKN A0JEQK

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x